Maisdrusch

Körnermais im eigenen Anbau hat sich in vielen Regionen im “Thüringischen“ weitestgehend durchgesetzt.

Man möchte seitens des Landwirtschaftsbetriebes, zunehmend aus ökonomischen Gründen, der Preisspirale beim Futtermittelzukauf begegnen.

Der Anbau von Körnermais in unseren Breiten hat sich auch aufgrund des enormen Sortenspektrums erweitert, da klimatische Besonderheiten weitestgehend berücksichtigt werden können.

Die Technik

Wir haben unsere 2 Stück CLAAS-Mähdrescher / Lexion 480 mit
entsprechender Pflück- und Druschtechnik ausgerüstet und sind somit in
der Lage mit hoher Schlagkraft zu arbeiten.

2 Verfahren werden angeboten:

  1. Reiner Drusch zur eigenen Körnergewinnung mit anschließender Trocknung
  2. CCM-Verfahren zur sofortigen Einlagerung des schon auf dem Feld geschroteten Korns.

Damit wird ein wesentlicher Teil der Kosten (Trocknung) umgangen
und man vermeidet zusätzliche Umschlag- und Transportkosten.
Ein weiterer Vorteil liegt darin, daß mit der Aberntung des Schlages die
gesamte Kette (ernten, schroten, transportieren, lagern) abgeschlossen ist
und ein hochwertiges Futtermittel sofort zur Verfügung steht.